Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

Berlin - Neukölln - Kranoldplatz 11

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ev.-Luth. Paulusgemeinde (SELK) Berlin-Neukölln, Kranoldplatz 11 Impressum  Kontakt
Monatslied im November: „Mein schönste Zier und Kleinod bist“ (ELKG 358)

Ev.-Luth. Gemeinde Fürstenwalde, Dr.-W.-Külz-Str. 55:

Gottesdienste in der Gemeinde Fürstenwalde

20. So.n. Trinitatis (Kirchweihged.), 3. Nov.: 10:00 HGD (Dr. Adam) Drittletzter So. d. Kirchenjahres, 10. Nov.: 10:00 PGD (Lektoren) Vorletzter So. d. Kirchenjahres, 17. Nov.: 10:00 B+HGD (Kempe) Ewigkeitssonntag 24. Nov.: 10:00 HGD (Smith) Weitere Informationen: http://www.selk-fuerstenwalde.de/

Mitarbeitende für den Gemeindebrief gesucht!

Mit der Bildung des neuen Pfarrbezirks Berlin-Neukölln / Fürstenwalde ab 1. Januar 2020 soll auch der Gemeindebrief für beide Gemeinden gemeinsam erscheinen, dann alle zwei Monate. Für diesen Neustart und für die bevorstehende Vakanzzeit ab 1. Oktober 2020 wird ein Redaktionsteam gesucht, das ab sofort ein neues Konzept erarbeitet und künftig den Gemeindebrief herausbringt. Wer macht mit? Bitte bei Pfarrer Kempe melden.

Kekse backen und verpacken

Auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt (6. bis 8.12.2019) wollen wir wieder Weihnachtsgebäck anbieten. Dabei setzen wir wieder auf das bewährte Grundrezept von E. D. Butterkeksen. Wer möchte, kann in Absprache mit dem Kirchenvorstand in der Gemeindeküche backen. Grundsätzlich hat es sich aber als zu aufwendig erwiesen, alle Zutaten erst dorthin zu transportieren, so dass wir dieses Jahr verstärkt auf Heimarbeit setzen. Wir wollen die Kekse wieder einheitlich in Klarsichttüten verpackt anbieten. Dafür werden im November Termine für das Mischen der Kekse und das Verpacken in der Gemeinde stattfinden, die im nächsten Gemeindebrief mitgeteilt und dann auch abgekündigt werden. Vielleicht können wir diese „Packtage“ so gestalten, dass schon etwas weihnachtliche Vorfreude aufkommt, wir uns jedenfalls positiv auf die Markttage um den zweiten Advent einstimmen. C B.

50 Jahre Familienfreizeit der Paulus-Gemeinde

Vom 9.-16. April 1969 fand in Wolfshagen im Harz die erste Familienfreizeit der Paulus-Gemeinde statt. Pfarrer Horst Nickisch hatte seinerzeit die Anregung dazu gegeben und sie in den ersten Jahren geprägt. Seitdem fand sie jährlich an verschiedenen Orten und in diversen Häusern statt, mit wechselnden Themen und Teilnehmern. Unsere Gemeinde hat dadurch viel Segen erfahren und ist in ihrer Gemeinschaft gestärkt und gefestigt worden. Foto: Ingmar Schaefer Die TeilnehmerInnen der Familien­freizeit 2019 (erstmals mit Hund!) Auch in diesem Jahr hatten wir wieder ein volles Programm mit Wanderungen, Schwimmbad- und Saunabesuch, Kletterpark, Lagerfeuer (2x!), Abende am Kamin, mit Spielen und Kino, Tischtennisturnier, Stationsspiel, Basteln und täglichen Morgen­andachten. Seit ca. 15 Jahren ist das Evangelische Freizeitheim in Untertiefengrün (hoch über dem Saaletal bei Hirschberg) das ideale Haus für unsere Freizeit. Termin für das nächste Jahr: 11.-17. Oktober 2020

Große Pflanzaktion rund um das Haus im Seidelbastweg

Am Samstag, dem 19. Oktober, wurden ab 9 Uhr rund um das Pfarrhaus in Rudow Sträucher und Bäume gepflanzt sowie Beete angelegt. Damit wurden Auflagen der unteren Naturschutzbehörde erfüllt, weil für einen großen Baum, der für den Bau des Pfarrhauses gefällt werden musste, entsprechende Ersatzpflanzungen angelegt werden mussten. Ein Baum wird noch Anfang November nachgeliefert und eingepflanzt, und einige Beete werden noch mit Rindenmulch bedeckt. Dann wird das Außengelände des Hauses fertig gestaltet sein. Dank der zahlreichen HelferInnen ging alles zügig voran. Außerdem war reichlich für das leibliche Wohl gesorgt. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!!!

60-jähriges Ordinationsjubiläum Bischof i.R. Dr.

Jobst Schöne D.D.

Am 30. November 2019, dem Gedenktag des Apostels St. Andreas, darf Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne D.D. auf sein 60- jähriges Ordinationsjubiläum zurückblicken. Dies soll um 18:30 Uhr mit einem Festgottesdienst gefeiert werden. Im Anschluss lädt der Kirchenvorstand der Mariengemeinde Berlin- Zehlendorf zu einem Empfang ein. Herzliche Einladung!
Frühstück (nicht nur) für Frauen „Hilfe, ich werde älter – was nun?“ Referent: Peter Wroblewski, Pfarrer i. R. und Lebensberater Wann: Samstag, 30. November 2019 9.00 Uhr Frühstück 10.00 Uhr Vortrag und anschließend Diskussion Wo: im Gemeindesaal der Augustana-Gemeinde, Usedomer Straße 11, 13355 Berlin (Wedding) In drei Schritten soll das Thema entfaltet werden: · Innehalten und wahrnehmen: Was geschieht im Älterwerden? Womit haben sich ältere Menschen auseinanderzusetzen? · Einschätzen: Gibt es einen Wert des Älterwerdens? Gibt es gar etwas, was Ältere schön und wichtig macht? · Handeln: Wie würde sich eine Gesellschaft und damit auch Kirche gestalten, wenn sich die Generationen besser verstehen und achten würden? Warum brauchen wir die „Alten“? Was können sie uns geben? In der Aussprache ist die Gelegenheit gegeben Gedanken zu ergänzen oder zu widersprechen bzw. Fragen an den Referenten zu stellen, um ins Gespräch zu kommen. Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis zum 23.11.2019 bei: M. R., E-Mail: Mhanna@freenet.de Sie können aber auch unangemeldet kommen, dann werden die Brötchen eben geteilt ... Kinderbetreuung kann auf Anfrage organisiert werden. Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Kosten erbitten wir eine Kollekte.

Gemeindeversammlung am 24.11.

Hiermit wird eine Gemeindeversammlung einberufen für Sonntag, den 24. November, im Anschluss an den Gottesdienst. Tagesordnung: 1. Wahl von Kassenprüfern 2. Personelles aus dem Kirchenvorstand 3. Verschiedenes Zur Erinnerung: Nach unserer Gemeindeordnung sind Gemeindeglieder ab 16 Jahren stimmberechtigt; jüngere Konfirmierte können mit beratender Stimme teilnehmen.
Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Kekse backen und verpacken

Auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt (6. bis 8.12.2019) wollen wir wieder Weihnachtsgebäck anbieten. Dabei setzen wir wieder auf das bewährte Grundrezept von E. D. Butterkeksen. Wer möchte, kann in Absprache mit dem Kirchenvorstand in der Gemeindeküche backen. Grundsätzlich hat es sich aber als zu aufwendig erwiesen, alle Zutaten erst dorthin zu transportieren, so dass wir dieses Jahr verstärkt auf Heimarbeit setzen. Wir wollen die Kekse wieder einheitlich in Klarsichttüten verpackt anbieten. Dafür werden im November Termine für das Mischen der Kekse und das Verpacken in der Gemeinde stattfinden, die im nächsten Gemeindebrief mitgeteilt und dann auch abgekündigt werden. Vielleicht können wir diese „Packtage“ so gestalten, dass schon etwas weihnachtliche Vorfreude aufkommt, wir uns jedenfalls positiv auf die Markttage um den zweiten Advent einstimmen. C B.

50 Jahre Familienfreizeit der Paulus-Gemeinde

Vom 9.-16. April 1969 fand in Wolfshagen im Harz die erste Familienfreizeit der Paulus-Gemeinde statt. Pfarrer Horst Nickisch hatte seinerzeit die Anregung dazu gegeben und sie in den ersten Jahren geprägt. Seitdem fand sie jährlich an verschiedenen Orten und in diversen Häusern statt, mit wechselnden Themen und Teilnehmern. Unsere Gemeinde hat dadurch viel Segen erfahren und ist in ihrer Gemeinschaft gestärkt und gefestigt worden. Foto: Ingmar Schaefer Die TeilnehmerInnen der Familien­freizeit 2019 (erstmals mit Hund!) Auch in diesem Jahr hatten wir wieder ein volles Programm mit Wanderungen, Schwimmbad- und Saunabesuch, Kletterpark, Lagerfeuer (2x!), Abende am Kamin, mit Spielen und Kino, Tischtennisturnier, Stationsspiel, Basteln und täglichen Morgen­andachten. Seit ca. 15 Jahren ist das Evangelische Freizeitheim in Untertiefengrün (hoch über dem Saaletal bei Hirschberg) das ideale Haus für unsere Freizeit. Termin für das nächste Jahr: 11.-17. Oktober 2020

Mitarbeitende für den Gemeindebrief gesucht!

Mit der Bildung des neuen Pfarrbezirks Berlin-Neukölln / Fürstenwalde ab 1. Januar 2020 soll auch der Gemeindebrief für beide Gemeinden gemeinsam erscheinen, dann alle zwei Monate. Für diesen Neustart und für die bevorstehende Vakanzzeit ab 1. Oktober 2020 wird ein Redaktionsteam gesucht, das ab sofort ein neues Konzept erarbeitet und künftig den Gemeindebrief herausbringt. Wer macht mit? Bitte bei Pfarrer Kempe melden.
Monatslied im November: „Mein schönste Zier und Kleinod bist“ (ELKG 358)

Große Pflanzaktion rund um das Haus im

Seidelbastweg

Am Samstag, dem 19. Oktober, wurden ab 9 Uhr rund um das Pfarrhaus in Rudow Sträucher und Bäume gepflanzt sowie Beete angelegt. Damit wurden Auflagen der unteren Naturschutzbehörde erfüllt, weil für einen großen Baum, der für den Bau des Pfarrhauses gefällt werden musste, entsprechende Ersatzpflanzungen angelegt werden mussten. Ein Baum wird noch Anfang November nachgeliefert und eingepflanzt, und einige Beete werden noch mit Rindenmulch bedeckt. Dann wird das Außengelände des Hauses fertig gestaltet sein. Dank der zahlreichen HelferInnen ging alles zügig voran. Außerdem war reichlich für das leibliche Wohl gesorgt. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!!!
Frühstück (nicht nur) für Frauen „Hilfe, ich werde älter – was nun?“ Referent: Peter Wroblewski, Pfarrer i. R. und Lebensberater Wann: Samstag, 30. November 2019 9.00 Uhr Frühstück 10.00 Uhr Vortrag und anschließend Diskussion Wo: im Gemeindesaal der Augustana-Gemeinde, Usedomer Straße 11, 13355 Berlin (Wedding) In drei Schritten soll das Thema entfaltet werden: · Innehalten und wahrnehmen: Was geschieht im Älterwerden? Womit haben sich ältere Menschen auseinanderzusetzen? · Einschätzen: Gibt es einen Wert des Älterwerdens? Gibt es gar etwas, was Ältere schön und wichtig macht? · Handeln: Wie würde sich eine Gesellschaft und damit auch Kirche gestalten, wenn sich die Generationen besser verstehen und achten würden? Warum brauchen wir die „Alten“? Was können sie uns geben? In der Aussprache ist die Gelegenheit gegeben Gedanken zu ergänzen oder zu widersprechen bzw. Fragen an den Referenten zu stellen, um ins Gespräch zu kommen. Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis zum 23.11.2019 bei: M. R., E-Mail: Mhanna@freenet.de Sie können aber auch unangemeldet kommen, dann werden die Brötchen eben geteilt ... Kinderbetreuung kann auf Anfrage organisiert werden. Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Kosten erbitten wir eine Kollekte.

Gottesdienste in der Gemeinde Fürstenwalde

20. So.n. Trinitatis (Kirchweihged.), 3. Nov.: 10:00 HGD (Dr. Adam) Drittletzter So. d. Kirchenjahres, 10. Nov.: 10:00 PGD (Lektoren) Vorletzter So. d. Kirchenjahres, 17. Nov.: 10:00 B+HGD (Kempe) Ewigkeitssonntag 24. Nov.: 10:00 HGD (Smith) Weitere Informationen: http://www.selk-fuerstenwalde.de/

Ev.-Luth. Gemeinde Fürstenwalde, Dr.-W.-Külz-Str. 55:

Gemeindeversammlung am 24.11.

Hiermit wird eine Gemeindeversammlung einberufen für Sonntag, den 24. November, im Anschluss an den Gottesdienst. Tagesordnung: 1. Wahl von Kassenprüfern 2. Personelles aus dem Kirchenvorstand 3. Verschiedenes Zur Erinnerung: Nach unserer Gemeindeordnung sind Gemeindeglieder ab 16 Jahren stimmberechtigt; jüngere Konfirmierte können mit beratender Stimme teilnehmen.