Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

Berlin - Neukölln - Kranoldplatz 11

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ev.-Luth. Paulusgemeinde (SELK) Berlin-Neukölln, Kranoldplatz 11 Impressum  Kontakt
Monatslied im Juli: „Hell strahlt die Sonne“ (Cosi 334) Das Lied im Juli „Hell strahlt die Sonne“ steht im 2. Band unserer SELK-Jugendliederbuchreihe Cosi. In den Entwurf für das neue Gesangbuch hat es  das Lied nicht geschafft. Monatslied im August: „Wie eine Quelle ist dein Wort, o Herr“ (Cosi 489) Das Lied im August „Wie eine Quelle ist dein Wort, o Herr“ steht im 3. Band unserer SELK-Jugendliederbuchreihe Cosi und ist auch in den Entwurf für das neue Gesangbuch aufgenommen worden.

Aktuelles von der Baustelle in Berlin-Rudow

In den vergangenen Wochen wurden am Bau im Seidelbastweg verschiedene Arbeiten ausgeführt: Die Dämmung ist in die Wände eingeblasen worden, die Sanitär- und Elektrovorinstallationen sind abgeschlossen und der Innenausbau mit Rigipsplatten ist weitergegführt worden. Auf dem Dach ist die Photovoltaikanlage montiert worden. Ende Juni/Anfang Juli wird die Fassade verputzt.   In den nächsten Wochen werden zahlreiche Gewerke weitergeführt, z.T. auch in Eigenleistung von Gemeindegliedern. Wir hoffen, dass der Bauablaufplan eingehalten werden kann und die Endabnahme Ende August erfolgen kann.

Ordination von Vikar Fritz von Hering

Am Sonntag, dem 24. Juni, wurde in einem festlichen und musikalisch reich ausgestalteten Gottesdienst in unserer voll besetzten Paulus-Kirche unser Vikar Fritz von Hering von Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding) zum Predigtamt ordiniert. Dabei assistierten Pfarrer Edmund Hohls (Berlin-Wilmersdorf) und Pfarrer Rainer Kempe. (Mit im Bild: Pfarrer Markus Büttner, Berlin-Zehlendorf) An den Gottesdienst schloss sich ein Empfang im Gemeindehof an.

Sommerpause des Kindergottesdienstes

Im Juli wird aufgrund der Sommerferien kein Kindergottesdienst stattfinden. Gerne kann natürlich der Kindergottesdienstraum zum Spielen und Toben während des Gottesdienstes genutzt werden. Da das Kindergottesdienstteam momentan nur wenige Mitarbeiterinnen umfasst, hat sich das Team für eine Sommerpause entschieden. Nach wie vor sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und würden uns sehr freuen, wenn sich Gemeindemitglieder zu dieser schönen Aufgabe finden würden. Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an. Eine Einarbeitung wird natürlich gewährleistet.     S.F.

Neues Gesangbuch für die SELK

Die SELK-Sondersynode im April hat endgültig und damit definitiv entschieden, dass die SELK ein neues Gesangbuch bekommt, und hat dem vorgelegten Entwurf zugestimmt. Es ist aber kirchenrechtlich so, dass nun jede Gemeinde einzeln entscheidet (und entscheiden muss), ob sie das neue Gesangbuch übernimmt und damit einführt oder – das wäre dann ja die Alternative – ob sie bei dem alten Gesangbuch bleibt. Dieses ist rechtlich möglich. Für unsere Gemeinde bedeutet das nun, dass wir uns irgendwann (spätestens dann, wenn das neue Gesangbuch fertig ist) in der Gemeinde entscheiden müssen, was wir tun wollen. Zu gegebener Zeit wird der Gemeinde vorgestellt, wie dieser Weg des Prozesses, zu einer Entscheidung zu kommen, in unserer Gemeinde gegangen werden soll.   Wenn wir eine Entscheidung treffen sollen, müssen wir ja wenigstens wissen, worüber wir entscheiden. Da nun der verabschiedete Entwurf vorliegt und öffentlich ist und damit auch klar ist, welche Lieder drin sind und welche nicht, werden wir Informationen in diesem Bereich, die ohne Vorfestlegung des oben beschriebenen Prozesses in unserer Gemeinde schon jetzt öffentlich gemacht und damit der Gemeinde zur Kenntnis gegeben werden können. Zu den Liedern im Gottesdienst-Sonntagsblatt werden wir anmerken, welche Lieder im neuen Gesangbuch stehen werden (und dort ggfs. neu aufgenommen werden) und welche nicht mehr im neuen Gesangbuch stehen werden.   So kann sich Jede und Jeder einen Überblick verschaffen, was gestrichen wurde, was neu ist und ins Gesangbuch kommt, aber auch: was zwar ins neue Gesangbuch kommt, aber bisher bei uns schon seit längerem „im Schwange ist“ und gesungen wurde und wird (auch ohne neues Gesangbuch).                                     R.K.           
Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ordination von Vikar Fritz von Hering

Am Sonntag, dem 24. Juni, wurde in einem festlichen und musikalisch reich ausgestalteten Gottesdienst in unserer voll besetzten Paulus-Kirche unser Vikar Fritz von Hering von Superintendent Peter Brückmann (Berlin-Wedding) zum Predigtamt ordiniert. Dabei assistierten Pfarrer Edmund Hohls (Berlin-Wilmersdorf) und Pfarrer Rainer Kempe. (Mit im Bild: Pfarrer Markus Büttner, Berlin-Zehlendorf) An den Gottesdienst schloss sich ein Empfang im Gemeindehof an.

Aktuelles von der Baustelle in Berlin-Rudow

In den vergangenen Wochen wurden am Bau im Seidelbastweg verschiedene Arbeiten ausgeführt: Die Dämmung ist in die Wände eingeblasen worden, die Sanitär- und Elektrovorinstallationen sind abgeschlossen und der Innenausbau mit Rigipsplatten ist weitergegführt worden. Auf dem Dach ist die Photovoltaikanlage montiert worden. Ende Juni/Anfang Juli wird die Fassade verputzt.   In den nächsten Wochen werden zahlreiche Gewerke weitergeführt, z.T. auch in Eigenleistung von Gemeindegliedern. Wir hoffen, dass der Bauablaufplan eingehalten werden kann und die Endabnahme Ende August erfolgen kann.
Monatslied im Juli: „Hell strahlt die Sonne“ (Cosi 334) Das Lied im Juli „Hell strahlt die Sonne“ steht im 2. Band unserer SELK-Jugendliederbuchreihe Cosi. In den Entwurf für das neue Gesangbuch hat es  das Lied nicht geschafft. Monatslied im August: „Wie eine Quelle ist dein Wort, o Herr“ (Cosi 489) Das Lied im August „Wie eine Quelle ist dein Wort, o Herr“ steht im 3. Band unserer SELK-Jugendliederbuchreihe Cosi und ist auch in den Entwurf für das neue Gesangbuch aufgenommen worden.

Neues Gesangbuch für die SELK

Die SELK-Sondersynode im April hat endgültig und damit definitiv entschieden, dass die SELK ein neues Gesangbuch bekommt, und hat dem vorgelegten Entwurf zugestimmt. Es ist aber kirchenrechtlich so, dass nun jede Gemeinde einzeln entscheidet (und entscheiden muss), ob sie das neue Gesangbuch übernimmt und damit einführt oder – das wäre dann ja die Alternative – ob sie bei dem alten Gesangbuch bleibt. Dieses ist rechtlich möglich. Für unsere Gemeinde bedeutet das nun, dass wir uns irgendwann (spätestens dann, wenn das neue Gesangbuch fertig ist) in der Gemeinde entscheiden müssen, was wir tun wollen. Zu gegebener Zeit wird der Gemeinde vorgestellt, wie dieser Weg des Prozesses, zu einer Entscheidung zu kommen, in unserer Gemeinde gegangen werden soll.   Wenn wir eine Entscheidung treffen sollen, müssen wir ja wenigstens wissen, worüber wir entscheiden. Da nun der verabschiedete Entwurf vorliegt und öffentlich ist und damit auch klar ist, welche Lieder drin sind und welche nicht, werden wir Informationen in diesem Bereich, die ohne Vorfestlegung des oben beschriebenen Prozesses in unserer Gemeinde schon jetzt öffentlich gemacht und damit der Gemeinde zur Kenntnis gegeben werden können. Zu den Liedern im Gottesdienst-Sonntagsblatt werden wir anmerken, welche Lieder im neuen Gesangbuch stehen werden (und dort ggfs. neu aufgenommen werden) und welche nicht mehr im neuen Gesangbuch stehen werden.   So kann sich Jede und Jeder einen Überblick verschaffen, was gestrichen wurde, was neu ist und ins Gesangbuch kommt, aber auch: was zwar ins neue Gesangbuch kommt, aber bisher bei uns schon seit längerem „im Schwange ist“ und gesungen wurde und wird (auch ohne neues Gesangbuch).                                     R.K.           

Sommerpause des Kindergottesdienstes

Im Juli wird aufgrund der Sommerferien kein Kindergottesdienst stattfinden. Gerne kann natürlich der Kindergottesdienstraum zum Spielen und Toben während des Gottesdienstes genutzt werden. Da das Kindergottesdienstteam momentan nur wenige Mitarbeiterinnen umfasst, hat sich das Team für eine Sommerpause entschieden. Nach wie vor sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und würden uns sehr freuen, wenn sich Gemeindemitglieder zu dieser schönen Aufgabe finden würden. Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an. Eine Einarbeitung wird natürlich gewährleistet.     S.F.