Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

Berlin - Neukölln - Kranoldplatz 11

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ev.-Luth. Paulusgemeinde (SELK) Berlin-Neukölln, Kranoldplatz 11 Impressum  Kontakt
Monatslied im Februar: „Das ist mir lieb, dass du mich hörst“ (EG 292)

Kirchenmusik:

Samstag, 9. Februar, 17 Uhr in Berlin-Mitte: Konzert des Vokalensembles „Ostinato“   Das aktuelle Konzertprogramm veranschaulicht den Lebens- und Leidensweg Jesu Christi von der Geburt bis zur Auferstehung. Es erklingen Werke aus fünf Jahrhunderten, darunter Stücke von Heinrich Schütz (1585-1672), Gottfried August Homilius (1714- 1785), Max Reger (1873-1916), Francis Poulenc (1899-1963) und Ola Gjeilo (*1978). Musikalische Leitung: Kantor Georg Mogwitz, Leipzig

Proben des Berliner Gesamt-Chores:

Mittwoch, 13. Februar, 19:30 Uhr in Berlin-Mitte Mittwoch, 27. Februar, 19:30 Uhr in Berlin-Wedding

Gemeindeversammlungen

Die 1. Gemeindeversammlung im neuen Kirchenjahr findet am Sonntag, dem 3. Februar 2019, im Anschluss an den Gottesdienst statt. Der Kirchenvorstand hat folgende Tagesordnung beschlossen:   TOP 1 Kassenbericht 2018 TOP 2 Bericht der Kassenprüfer und Entlastung von Vorstand + Rendantin TOP 3 Haushaltsplan 2019 TOP 4 Wahl eines Kassenprüfers / einer Kassenprüferin TOP 5 Wahl der Delegierten unserer Gemeinde für die KBZ-Synode 2019 TOP 6 Verschiedenes Die 2. Gemeindeversammlung in diesem Jahr findet am Sonntag, dem 3. März 2019, im Anschluss an den Gottesdienst statt.   Der Kirchenvorstand hat folgende Tagesordnung beschlossen:   TOP 1 Gemeindebericht und -statistik 2018 TOP 2 Wahlen zum Kirchenvorstand TOP 3 Votum zum künftigen Pfarrbezirk Berlin-Neukölln / Fürstenwalde TOP 4 Verschiedenes

Ökumenischer Bibelabend in der Ev. Philipp-

Melanchthon-Kirche

Am Freitag, dem 15. Februar, findet ab 18 Uhr das Ökumenische Bibelgespräch in den Räumen der Philipp-Melanchthon-Kirche statt.   Thema: „Mit Paulus gluben“   Wir beginnen mit einem gemeinsamen Abendessen und werden anschließend eine Einführung in den Philipperbrief hören. Dann werden wir uns in Gesprächsgruppen über ausgewählte Texte aus dem Philipperbrief austauschen. Eine Abschlussrunde im Plenum soll den Abend beschließen. Beteiligt sind die Kirchengemeinden rund um den Kranoldplatz.

Aktuelles aus der Baukommission

Die Baukommission hat in ihrer Sitzung am 21. Januar ein erstes Angebot von Ersatzpflanzungen von Bäumen zur Kenntnis genommen. Bei Redaktions­schluss waren die Restarbeiten im Elektrobereich (Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage) noch nicht abgeschlossen.   Sobald es das Wetter zulässt, soll mit den Arbeiten für die Gartengestaltung begonnen werden. Wir werden in der Gemeinde rechtzeitig dazu informieren.

Betrifft TOP 2: Wahlen zum Kirchenvorstand

Die Amtszeiten von B. H. und J. T. sind abgelaufen, J. T. steht für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Kirchenvorstand bittet nun alle stimmberechtigten Gemeindeglieder, geeignete Personen für die Wahl in den Kirchenvorstand vorzuschlagen.   Dazu sagt der § 8 unserer Gemeindeordnung: „(1) Die Kirchenvorsteher sind in besonderem Maße für das geistliche Leben in der Gemeinde und die Erfüllung der gemeindlichen Aufgaben verantwortlich. Als Mitarbeiter des Pfarrers unterstützen sie ihn in seinem Dienst. (2) Der Dienst der Kirchenvorsteher ist ein Ehrenamt. (3) Zu Kirchenvorstehern können Gemeindeglieder gewählt werden, wenn sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, der Gemeinde in der Regel seit einem Jahr angehören und sich treu am gemeindlichen Leben beteiligen. Sie müssen die Bindung an das lutherische Bekenntnis bejahen. (4) Ehegatten, Geschwister sowie Eltern und deren Kinder sollen in der Regel nicht gleichzeitig Kirchenvorsteher in der Gemeinde sein.“   Die Vorschläge sind bis zum 17. Februar im Pfarramt oder bei einem Mitglied des Kirchenvorstandes einzureichen. Die Kandidaten zur Wahl in den Kirchenvorstand werden am 24. Februar bekannt gegeben.   Zur Erinnerung: Nach unserer Gemeindeordnung sind Gemeindeglieder ab 16 Jahren stimmberechtigt; jüngere Konfirmierte können mit beratender Stimme teilnehmen.

Ev.-Luth. Gemeinde Fürstenwalde, Dr.-W.-Külz-Str. 55:

  4. Sonntag nach Epiphanias, 3. Februar:  10:00 HGD (Smith) Letzter Sonntag nach Epiphanias, 10. Februar:  10:00 PGD (Lektoren) Septuagesimae, 17. Februar:  10:00 B+HGD (Kempe) Sexagesimae, 24. Februar:  10:00 PGD (Lektoren)
Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Gemeindeversammlungen

Die 1. Gemeindeversammlung im neuen Kirchenjahr findet am Sonntag, dem 3. Februar 2019, im Anschluss an den Gottesdienst statt. Der Kirchenvorstand hat folgende Tagesordnung beschlossen:   TOP 1 Kassenbericht 2018 TOP 2 Bericht der Kassenprüfer und Entlastung von Vorstand + Rendantin TOP 3 Haushaltsplan 2019 TOP 4 Wahl eines Kassenprüfers / einer Kassenprüferin TOP 5 Wahl der Delegierten unserer Gemeinde für die KBZ-Synode 2019 TOP 6 Verschiedenes Die 2. Gemeindeversammlung in diesem Jahr findet am Sonntag, dem 3. März 2019, im Anschluss an den Gottesdienst statt.   Der Kirchenvorstand hat folgende Tagesordnung beschlossen:   TOP 1 Gemeindebericht und -statistik 2018 TOP 2 Wahlen zum Kirchenvorstand TOP 3 Votum zum künftigen Pfarrbezirk Berlin-Neukölln / Fürstenwalde TOP 4 Verschiedenes

Ökumenischer Bibelabend in der Ev. Philipp-

Melanchthon-Kirche

Am Freitag, dem 15. Februar, findet ab 18 Uhr das Ökumenische Bibelgespräch in den Räumen der Philipp-Melanchthon-Kirche statt.   Thema: „Mit Paulus gluben“   Wir beginnen mit einem gemeinsamen Abendessen und werden anschließend eine Einführung in den Philipperbrief hören. Dann werden wir uns in Gesprächsgruppen über ausgewählte Texte aus dem Philipperbrief austauschen. Eine Abschlussrunde im Plenum soll den Abend beschließen. Beteiligt sind die Kirchengemeinden rund um den Kranoldplatz.

Aktuelles aus der Baukommission

Die Baukommission hat in ihrer Sitzung am 21. Januar ein erstes Angebot von Ersatzpflanzungen von Bäumen zur Kenntnis genommen. Bei Redaktions­schluss waren die Restarbeiten im Elektrobereich (Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage) noch nicht abgeschlossen.   Sobald es das Wetter zulässt, soll mit den Arbeiten für die Gartengestaltung begonnen werden. Wir werden in der Gemeinde rechtzeitig dazu informieren.

Kirchenmusik:

Samstag, 9. Februar, 17 Uhr in Berlin-Mitte: Konzert des Vokalensembles „Ostinato“   Das aktuelle Konzertprogramm veranschaulicht den Lebens- und Leidensweg Jesu Christi von der Geburt bis zur Auferstehung. Es erklingen Werke aus fünf Jahrhunderten, darunter Stücke von Heinrich Schütz (1585-1672), Gottfried August Homilius (1714- 1785), Max Reger (1873-1916), Francis Poulenc (1899-1963) und Ola Gjeilo (*1978). Musikalische Leitung: Kantor Georg Mogwitz, Leipzig

Proben des Berliner Gesamt-Chores:

Mittwoch, 13. Februar, 19:30 Uhr in Berlin-Mitte Mittwoch, 27. Februar, 19:30 Uhr in Berlin-Wedding

Betrifft TOP 2: Wahlen zum Kirchenvorstand

Die Amtszeiten von B. H. und J. T. sind abgelaufen, J. T. steht für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Kirchenvorstand bittet nun alle stimmberechtigten Gemeindeglieder, geeignete Personen für die Wahl in den Kirchenvorstand vorzuschlagen.   Dazu sagt der § 8 unserer Gemeindeordnung: „(1) Die Kirchenvorsteher sind in besonderem Maße für das geistliche Leben in der Gemeinde und die Erfüllung der gemeindlichen Aufgaben verantwortlich. Als Mitarbeiter des Pfarrers unterstützen sie ihn in seinem Dienst. (2) Der Dienst der Kirchenvorsteher ist ein Ehrenamt. (3) Zu Kirchenvorstehern können Gemeindeglieder gewählt werden, wenn sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, der Gemeinde in der Regel seit einem Jahr angehören und sich treu am gemeindlichen Leben beteiligen. Sie müssen die Bindung an das lutherische Bekenntnis bejahen. (4) Ehegatten, Geschwister sowie Eltern und deren Kinder sollen in der Regel nicht gleichzeitig Kirchenvorsteher in der Gemeinde sein.“   Die Vorschläge sind bis zum 17. Februar im Pfarramt oder bei einem Mitglied des Kirchenvorstandes einzureichen. Die Kandidaten zur Wahl in den Kirchenvorstand werden am 24. Februar bekannt gegeben.   Zur Erinnerung: Nach unserer Gemeindeordnung sind Gemeindeglieder ab 16 Jahren stimmberechtigt; jüngere Konfirmierte können mit beratender Stimme teilnehmen.

Ev.-Luth. Gemeinde Fürstenwalde, Dr.-W.-Külz-Str. 55:

  4. Sonntag nach Epiphanias, 3. Februar:  10:00 HGD (Smith) Letzter Sonntag nach Epiphanias, 10. Februar:  10:00 PGD (Lektoren) Septuagesimae, 17. Februar:  10:00 B+HGD (Kempe) Sexagesimae, 24. Februar:  10:00 PGD (Lektoren)
Monatslied im Februar: „Das ist mir lieb, dass du mich hörst“ (EG 292)