Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

Berlin - Neukölln - Kranoldplatz 11

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ev.-Luth. Paulusgemeinde (SELK) Berlin-Neukölln, Kranoldplatz 11 Impressum  Kontakt
Monatslied im November: „Macht hoch die Tür, macht doch die Tore weit“ (Cosi 507)

Ev.-Luth. Gemeinde Fürstenwalde, Dr.-W.-Külz-Str. 55:

Gottesdienste in der Gemeinde Fürstenwalde

1. Advent 1. Dezember: 10:00 PGD (Lektoren) 2. Advent, 8. Dezember: 10:00 HGD (Smith) 3. Advent 15. Dezember: 14.00 PGD (Kempe); anschl. Adventsfeier 4. Advent, 22. Dezember: 10:00 PGD (Lektoren) Heiligabend 24. Dezember: 17:00 Christvesper (Smith) 2. Weihnachtstag 26. Dezember: 10:00 HGD (Kempe) 1. So. n. Weih. 29. Dezember: 10:00 PGD (Lektoren) Weitere Informationen: http://www.selk-fuerstenwalde.de/

Abschied vom Gemeindebrief in der bisherigen Form

Seit Januar 2007 ist der Gemeindebrief unserer Paulus- Gemeinde mehr oder weniger unverändert monatlich in dieser Form herausgegeben worden. Allen, die daran mitgewirkt haben, im redaktionellen und technischen Bereich, sei an dieser Stelle herzlich gedankt! Mit der Bildung des neuen Pfarrbezirks Berlin-Neukölln / Fürstenwalde ab 1. Januar 2020 wird auch der Gemeindebrief für beide Gemeinden gemeinsam erscheinen, dann alle zwei Monate. Besonders im Hinblick auf die bevorstehende Vakanzzeit ab 1. Oktober 2020 wird ein Redaktionsteam gesucht, das am Konzept mitarbeitet und künftig den Gemeindebrief herausbringt. Wer macht mit? Bitte bei Pfarrer Kempe melden!

Erinnerung an Reimar Bluth

Am 26. Oktober verstarb im Alter von 78 Jahren Reimar Bluth. Der gebürtige Dresdn er wurde schon im Alter von 5 Jahren durch seinen Großvater in Zwickau an das Orgelspiel herangeführt. Bis zum Abitur war er Mitglied des Dresdner Kreuzchores. Seit 1961 gehörte er der Gemeinde Berlin-Mitte an und war von 1963 bis 2017 deren Organist. Beruflich war er nach einem Studium der Musikwissenschaften als Aufnahmeleiter im Bereich Klassik der DDR-Schallplattenfirma Eterna und nach der „Wende“ im Präsidium der Neuen Bach- Gesellschaft tätig. Von 1995 bis 2009 war der „Vollblut(h)musiker“ Beauftragter für die Organisten unseres Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg. In dieser Zeit hat er mit viel Engagement die Fortbildungen strukturiert, geplant und durchgeführt. Außerdem hat er Exkursionen zu bedeutenden Orgeln zwischen Lübeck und Dresden durchgeführt. Diese Reisen, verbunden mit dem Klangerlebnis und der Begegnung mit namhaften Organisten, sind für viele der Teilnehmenden prägend im Gedächtnis geblieben. In unserer Paulus-Gemeinde hat Reimar Bluth in den Jahren 2000 bis 2012 einer Handvoll junger Menschen Orgelunterricht gegeben und sie so bis zur Begleitung von Gottesdiensten und solistischem Spiel im Rahmen von geistlichen Musiken gebracht. Sowohl mit ihnen als auch allein hat er zahlreiche unserer Advents- und Passionsmusiken musikalisch ausgestaltet. Reimar Bluth verstarb am 26. Oktober im Neuköllner Krankenhaus unter den Klängen der Osterkantate "Christ lag in Todesbanden“, einer Tonaufnahme, die er selbst noch geleitet hatte. Reimar Bluth war verheiratet, das Ehepaar hatte zwei Söhne. Die christliche Beisetzung fand am 19. November in Alt-Stralau, ein Gedenk­gottesdienst am 20. November in der Kirche der Gemeinde Berlin-Mitte in der Annenstraße statt. Rainer Kempe

Herzliche Einladung zu den Adventsmusiken bei

Kerzenschein:

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 19:00 Uhr Taizé-Andacht Ausführende: Gebetskreis und Instrumentalisten der Paulus- Gemeinde Donnerstag, 12. Dezember 2019, 19:00 Uhr Neuköllner Bläseradvent – Texte, Bilder und Musik zu Symbolen der Adventszeit Werke von: Christian Sprenger, Traugott Fünfgeld, Georg Philipp Telemann, John Stanley, Girolamo Cavazzoni u.a. Ausführende: Posaunenchor der Paulus-Gemeinde Neukölln; Leitung: Rainer Köster Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:00 Uhr Musikalische Adventsvesper Ausführende: Vokal- und Instrumentalsolisten der Paulus- Gemeinde Nach allen Musiken Einladung zu Glühwein und Gebäck im Gemeindesaal

47. Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr präsentiert sich unsere Gemeinde mit einem Stand auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt, der rund um die Dorfschmiede auf dem Richardplatz in Neukölln zu folgenden Öffnungszeiten stattfindet: Freitag, 6. Dezember 17:00 bis 21:00 Uhr Samstag, 7. Dezember 14:00 bis 21:00 Uhr Sonntag, 8. Dezember 14:00 bis 20:00 Uhr Im Rahmenprogramm auf der Bühne wird auch wieder der Posaunenchor unserer Gemeinde unter der Leitung von Rainer Köster am Sonntag, den 8. Dezember ab 16:30 Uhr mit Bläsermusik zum Advent für Stimmung sorgen.
Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ev.-Luth. Gemeinde Fürstenwalde, Dr.-W.-Külz-Str. 55:

Herzliche Einladung zu den Adventsmusiken bei

Kerzenschein:

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 19:00 Uhr Taizé-Andacht Ausführende: Gebetskreis und Instrumentalisten der Paulus- Gemeinde Donnerstag, 12. Dezember 2019, 19:00 Uhr Neuköllner Bläseradvent – Texte, Bilder und Musik zu Symbolen der Adventszeit Werke von: Christian Sprenger, Traugott Fünfgeld, Georg Philipp Telemann, John Stanley, Girolamo Cavazzoni u.a. Ausführende: Posaunenchor der Paulus-Gemeinde Neukölln; Leitung: Rainer Köster Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:00 Uhr Musikalische Adventsvesper Ausführende: Vokal- und Instrumentalsolisten der Paulus- Gemeinde Nach allen Musiken Einladung zu Glühwein und Gebäck im Gemeindesaal

47. Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr präsentiert sich unsere Gemeinde mit einem Stand auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt, der rund um die Dorfschmiede auf dem Richardplatz in Neukölln zu folgenden Öffnungszeiten stattfindet: Freitag, 6. Dezember 17:00 bis 21:00 Uhr Samstag, 7. Dezember 14:00 bis 21:00 Uhr Sonntag, 8. Dezember 14:00 bis 20:00 Uhr Im Rahmenprogramm auf der Bühne wird auch wieder der Posaunenchor unserer Gemeinde unter der Leitung von Rainer Köster am Sonntag, den 8. Dezember ab 16:30 Uhr mit Bläsermusik zum Advent für Stimmung sorgen.

Erinnerung an Reimar Bluth

Am 26. Oktober verstarb im Alter von 78 Jahren Reimar Bluth. Der gebürtige Dresdn er wurde schon im Alter von 5 Jahren durch seinen Großvater in Zwickau an das Orgelspiel herangeführt. Bis zum Abitur war er Mitglied des Dresdner Kreuzchores. Seit 1961 gehörte er der Gemeinde Berlin-Mitte an und war von 1963 bis 2017 deren Organist. Beruflich war er nach einem Studium der Musikwissenschaften als Aufnahmeleiter im Bereich Klassik der DDR-Schallplattenfirma Eterna und nach der „Wende“ im Präsidium der Neuen Bach- Gesellschaft tätig. Von 1995 bis 2009 war der „Vollblut(h)musiker“ Beauftragter für die Organisten unseres Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg. In dieser Zeit hat er mit viel Engagement die Fortbildungen strukturiert, geplant und durchgeführt. Außerdem hat er Exkursionen zu bedeutenden Orgeln zwischen Lübeck und Dresden durchgeführt. Diese Reisen, verbunden mit dem Klangerlebnis und der Begegnung mit namhaften Organisten, sind für viele der Teilnehmenden prägend im Gedächtnis geblieben. In unserer Paulus-Gemeinde hat Reimar Bluth in den Jahren 2000 bis 2012 einer Handvoll junger Menschen Orgelunterricht gegeben und sie so bis zur Begleitung von Gottesdiensten und solistischem Spiel im Rahmen von geistlichen Musiken gebracht. Sowohl mit ihnen als auch allein hat er zahlreiche unserer Advents- und Passionsmusiken musikalisch ausgestaltet. Reimar Bluth verstarb am 26. Oktober im Neuköllner Krankenhaus unter den Klängen der Osterkantate "Christ lag in Todesbanden“, einer Tonaufnahme, die er selbst noch geleitet hatte. Reimar Bluth war verheiratet, das Ehepaar hatte zwei Söhne. Die christliche Beisetzung fand am 19. November in Alt-Stralau, ein Gedenk­gottesdienst am 20. November in der Kirche der Gemeinde Berlin-Mitte in der Annenstraße statt. Rainer Kempe

Abschied vom Gemeindebrief in der bisherigen Form

Seit Januar 2007 ist der Gemeindebrief unserer Paulus- Gemeinde mehr oder weniger unverändert monatlich in dieser Form herausgegeben worden. Allen, die daran mitgewirkt haben, im redaktionellen und technischen Bereich, sei an dieser Stelle herzlich gedankt! Mit der Bildung des neuen Pfarrbezirks Berlin-Neukölln / Fürstenwalde ab 1. Januar 2020 wird auch der Gemeindebrief für beide Gemeinden gemeinsam erscheinen, dann alle zwei Monate. Besonders im Hinblick auf die bevorstehende Vakanzzeit ab 1. Oktober 2020 wird ein Redaktionsteam gesucht, das am Konzept mitarbeitet und künftig den Gemeindebrief herausbringt. Wer macht mit? Bitte bei Pfarrer Kempe melden!
Monatslied im November: „Macht hoch die Tür, macht doch die Tore weit“ (Cosi 507)

Gottesdienste in der Gemeinde Fürstenwalde

1. Advent 1. Dezember: 10:00 PGD (Lektoren) 2. Advent, 8. Dezember: 10:00 HGD (Smith) 3. Advent 15. Dezember: 14.00 PGD (Kempe); anschl. Adventsfeier 4. Advent, 22. Dezember: 10:00 PGD (Lektoren) Heiligabend 24. Dezember: 17:00 Christvesper (Smith) 2. Weihnachtstag 26. Dezember: 10:00 HGD (Kempe) 1. So. n. Weih. 29. Dezember: 10:00 PGD (Lektoren) Weitere Informationen: http://www.selk-fuerstenwalde.de/