Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

Berlin - Neukölln - Kranoldplatz 11

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Ev.-Luth. Paulusgemeinde (SELK) Berlin-Neukölln, Kranoldplatz 11 Impressum  Kontakt
.

Aus dem Kirchenvorstand (Paulus-Gemeinde):

Corona-Maßnahmen

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 21. Juli 2022 das Corona-Hygienekonzept der Gemeinde überprüft. Angesichts der Vielzahl von Corona-Erkrankungen und auch der unmittelbaren Betroffenheit von Gemeindegliedern und den Hinweisen der in unserem Vorstand vertretenen Ärzte, dass es durch alle Altersgruppen auch zu schweren Verläufen der Krankheit kommen kann, hat der Kirchenvorstand entschieden, einstweilen an dem bisherigen Hygienekonzept festzuhalten. Gesang ohne Maske ist in der gegenwärtigen Lage nicht verantwortbar; ohne Maske müsste auf Gesang verzichtet werden. Mit korrekt getragener FFP 2-Maske schützen wir uns selbst und andere, vor allem Menschen mit anderen Grunderkrankungen, die durch eine Corona-Infektion nach wie vor schwer getroffen werden können. Bitte beachten Sie die aushängenden Regeln weiterhin!

Pflichtkollekte für das Diasporawerk

Der Kirchenvorstand hat die bislang noch nicht im Kollektenplan ausgewiesene Pflichtkollekte für das Diasporawerk in der SELK – Gotteskasten – e.V. nunmehr auf den 7. August 2022 bestimmt. Das Diasporawerk nimmt sich seit über 100 Jahren der verstreuten lutherischen Gemeinden an und vermittelt Hilfe und Verbindungen. Näheres über die Projekte im In- und Ausland findet sich auf den Seiten des Diasporawerks im Internet (www.diasporawerk-selk.com). Unterstützen Sie mit Ihrer Kollekte die vielfältige Hilfestellung durch das Werk! Einführung von Pastor Bernhard Mader in das Pfarramt Mit Beginn des Monats August übernimmt Pastor Mader die Dienstgeschäfte des Pfarramts. Am 10. Sonntag n. Trinitatis, 21. August 2022 um 15.00 Uhr, soll der von den Gemeinden des Pfarrbezirks berufene Pfarrer durch den Superintendenten in Berlin-Neukölln feierlich in das Amt eingeführt werden. Auf die Einladung in dieser Ausgabe wird hingewiesen. Der Gottesdienst wird mit Rücksicht auf das Corona-Hygienekonzept im Einverständnis aller Beteiligten als Predigtgottesdienst gestaltet. Anschließend wollen wir bei hoffentlich gutem Wetter gemeinsam im Hof des Gemeindezentrums bei Kaffee und Kuchen feiern. Dafür bedarf es der Mithilfe der Gemeindeglieder: Im Vorraum der Kirche liegen Listen aus; einerseits für die Mithilfe bei Auf- und Abbau, andererseits für Kuchenspenden. Bitte tragen Sie sich ein und damit zum Gelingen der Veranstaltung bei!

Einwilligung zum Anfertigen von Fotos und den

Umgang mit Bildern

Die bisherige Praxis von Foto- und Videoaufnahmen und der Umgang damit in Gemeindebrief und sonstigen Veröffentlichungen, in dem elektronischen Bilderrahmen im Vorraum sowie auf der Homepage im Internet soll auf eine neue rechtssichere Grundlage gestellt werden. Hierzu hat der Kirchenvorstand ein Formular entwickelt, mit dem die Gemeindeglieder widerruflich ihre Einwilligung zur Abbildung und Verwendung bzw. Veröffentlichung differenziert erteilen können. Die Formulare werden, etwa bei der Einführung von Pastor Mader, in ausreichender Zahl ausgelegt; wir bitten alle Gemeindeglieder und gegebenenfalls auch Gäste von Veranstaltungen, bei denen Fotoaufnahmen gemacht werden sollen, sich die Zeit zu nehmen, das Formular auszufüllen und es den Gemeindegliedern, die den Küsterdienst versehen, zu übergeben. Wer seine Einwilligungserklärung unabhängig von einer bestimmten Veranstaltung abgeben möchte, mag den Pfarrer oder die Kirchenvorsteher/innen ansprechen. C. B.

Danksagung zum Ende der Vakanzzeit

Mit der Übernahme des Pfarramts durch Pastor Mader geht die Vakanzzeit zu Ende. Wir danken unserem Herren, dass er die Gemeinden des Pfarrbezirks durch diese Zeit geführt hat und allen Gemeindegliedern, denen er die Motivation gestiftet und sie in ihrem Dienst für die Gemeinde geleitet hat. Wir bedanken uns allen Lektoren, die mit dem ihnen eigenen Stil und Temperament während dieser Zeit die gottesdienstliche Versorgung hervorragend sicherzustellen geholfen haben. Besonderer Dank gilt Pfarrer Hohls, der nicht nur im Kirchenbezirk weitere Pflichten übernommen, sondern sich seit Mai auch als Vakanzvertreter der Gemeinden des Pfarrbezirks im besten Sinne des Wortes angenommen hat und uns ein guter Hirte gewesen ist, weit mehr als es die bloße Verwaltung des Pfarramts erfordert hätte. Wir danken Gott, dass er unserer Kirche solche Pfarrer schenkt. Vielen Dank für diesen Einsatz! C. B.

Einzug von Familie Mader

Samstag, 16.07.2022, kurz vor Mittag kommt der erste Transporter im Pfarrhaus am Seidelbastweg an und wird sogleich von einer fleißigen Schar von vielen jungen und einigen älteren Helfern ausgeladen. Wenig später folgen weitere Transporter und auch ein LKW, deren Entladung ebenso emsig erfolgt. Werden die vielen Möbel, Kisten und wichtigen Utensilien (u.a. 17 Fahrräder!) in Haus und Garage Platz finden? Echse Edgar beobachtet alles in stoischer Ruhe, Kater Finn erkundet interessiert die neue Welt. Am Ende des Tages ist alles in den Räumlichkeiten verteilt, die Betten sind aufgebaut, erste Schränke stehen und auch die Füße für die Couch haben sich angefunden. Bis alles seinen Platz gefunden hat, wird es wohl noch einige Zeit dauern aber bis dahin sagen wir schon mal: Liebe Familie Mader, Willkommen in Berlin! M. F.

Beim Pfingstgottesdienst: Goldene Konfirmation

mit Kirchenkaffee

Pastor Hohls hielt uns Pfingsten den Gottesdienst mit goldener Konfirmation. Danach gab es ein kurzfristig angesetztes Kirchenkaffee mit der Möglichkeit zum Gespräch. Im Gemeindesaal etwas gemütlicher beim Sitzen und unter dem Vordach mit zwei Stehtischen und vielen Leuten bei schönem Wetter. R. B.

Kindergottesdienst-Reihe zum Vaterunser

Im Juli fand eine vierteilige Reihe zum „Vaterunser“ für die Kinder der Gemeinde statt. An vier Sonntagen wurde das Vaterunser in Abschnitten besprochen und dazu gebastelt, gemalt und gestaltet. Die gemeinsame Zeit kam ebenfalls nicht zu kurz und so fand am Anfang und zum Ende der Reihe ein Picknick im Gemeindehof mit den Familien statt, bei dem Zeit zum Austausch, Spielen für die Kinder und gemeinsames Essen war. Die Kinder haben jeden Sonntag eine Bitte des Vaterunsers auf einem Plakat gestaltet – dieses wurde am letzten Sonntag der Gemeinde vorgestellt und dann zusammen mit der Gemeinde das Vaterunser gebetet. Es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir denken schon über eine Wiederholung nach! S. F.

Einladung zur Einführung von Pfr. Bernhard Mader am

10. So. nach Trinitatis, dem 21.08.22 um 15.00 Uhr in

Neukölln

Liebe Gemeindeglieder in Neukölln und Fürstenwalde, das Warten hat ein Ende. Unser berufener Pfarrer Bernhard Mader (50) ist Mitte Juli mit seiner Familie von Lachendorf (bei Celle) zu uns nach Berlin umgezogen. Wir, die Mitglieder der Kirchenvorstände von Berlin-Neukölln und von Fürstenwalde laden Sie deshalb sehr herzlich zu seiner Einführung in die Pfarrämter Berlin-Neukölln und Fürstenwalde an den Kranoldplatz in Berlin- Neukölln ein. Um möglichst vielen Pfarrern und deren Gemeinden die Möglichkeit zu geben, unsere Freude mit uns an diesem Tag zu teilen, haben wir den Beginn des Gottesdienstes auf eine angenehme Nachmittagszeit festgesetzt: 15.00 Uhr. Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, dem 19.8. per E-Mail oder Telefon- Anrufbeantworter in der Paulus-Gemeinde. Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Gemeindeglieder aus beiden Gemeinden diese besondere gottesdienstliche Feier mit erleben und ihr durch ihre Anwesenheit Gestalt geben. Wegen der immer noch zu beachtenden Coronaverordnungen verzichten wir aus mehreren Gründen an diesem Tag auf die Feier des heiligen Abendmahles. Wir laden umso herzlicher zu einem anschließenden Empfang – coronagerecht – im Pfarrgarten ein. Seien Sie uns alle herzlich willkommen.

Einladung zur Familienfreizeit vom So. 23.10.

bis Sa. 29.10

Herzliche Einladung zur Familienfreizeit an der bayerisch- thüringischen Landesgrenze im fränkischen Untertiefengrün. Wenn Ihr Lust auf Action und nette Begegnungen habt und gleichzeitig Erholung vom Alltag gebrauchen könnt, seid Ihr auf der Familienfreizeit genau richtig. Das Haus bietet ein riesiges, umzäuntes, parkartiges Gelände, einen Fußballplatz, Basketballkörbe, einen Spielplatz, Tischtennis-Raum, das Kaminzimmer für das abendliche Zusammensein, eine Feuerstelle sowie ein großer Saal für Andachten, Spieleabende oder auch zum gemeinsamen Musizieren (Instrumente erwünscht!!). Zudem ist die Fahrt dorthin mit ca. 3-4 Std. nicht allzu lang. Weitere Information bei Pastor Mader, Norbert Schulz oder Sonja Martens.

Einladung zum Erntedankfest am 2.10. auf den

Kranoldplatz um 10:00

Herzliche Einladung zum ökumenischen Erntedankfest am 2. Oktober um 10:00 auf dem Kranoldplatz. Beiträge zu dem gemeinsamen Gottesdienst können gerne noch bis Anfang September gemacht werden. Angebote für musikalische Beiträge oder Aktionen mit Kindern leite ich gerne an das Vorbereitungsteam weiter. Ob es gemeinsames Essen oder Kirchenkaffee gibt, wird noch überlegt und darüber wird in den Abkündigungen informiert. R. B.

Kirchenkaffee findet wieder statt

Kirchenkaffee findet wieder statt, wenn auch etwas anders. Die Stehtische sind draußen unter dem Vordach. Im Freien ist es etwas sicherer als in den Räumen und wir werden dadurch als Gemeinde sichtbarer. Im Gemeindesaal läuft der Luftfilter und unsere Älteren können den Kirchenkaffee im Sitzen genießen. Weitere Termine sind für den 7. August und den 4. September geplant. Herzliche Einladung! R.B.
Paulus-Gemeinde Berlin-Neukölln

aktuell - Aus dem Gemeindebrief

Aus dem Kirchenvorstand (Paulus-Gemeinde):

Corona-Maßnahmen

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 21. Juli 2022 das Corona-Hygienekonzept der Gemeinde überprüft. Angesichts der Vielzahl von Corona-Erkrankungen und auch der unmittelbaren Betroffenheit von Gemeindegliedern und den Hinweisen der in unserem Vorstand vertretenen Ärzte, dass es durch alle Altersgruppen auch zu schweren Verläufen der Krankheit kommen kann, hat der Kirchenvorstand entschieden, einstweilen an dem bisherigen Hygienekonzept festzuhalten. Gesang ohne Maske ist in der gegenwärtigen Lage nicht verantwortbar; ohne Maske müsste auf Gesang verzichtet werden. Mit korrekt getragener FFP 2-Maske schützen wir uns selbst und andere, vor allem Menschen mit anderen Grunderkrankungen, die durch eine Corona-Infektion nach wie vor schwer getroffen werden können. Bitte beachten Sie die aushängenden Regeln weiterhin!

Pflichtkollekte für das Diasporawerk

Der Kirchenvorstand hat die bislang noch nicht im Kollektenplan ausgewiesene Pflichtkollekte für das Diasporawerk in der SELK – Gotteskasten – e.V. nunmehr auf den 7. August 2022 bestimmt. Das Diasporawerk nimmt sich seit über 100 Jahren der verstreuten lutherischen Gemeinden an und vermittelt Hilfe und Verbindungen. Näheres über die Projekte im In- und Ausland findet sich auf den Seiten des Diasporawerks im Internet (www.diasporawerk- selk.com). Unterstützen Sie mit Ihrer Kollekte die vielfältige Hilfestellung durch das Werk! Einführung von Pastor Bernhard Mader in das Pfarramt Mit Beginn des Monats August übernimmt Pastor Mader die Dienstgeschäfte des Pfarramts. Am 10. Sonntag n. Trinitatis, 21. August 2022 um 15.00 Uhr, soll der von den Gemeinden des Pfarrbezirks berufene Pfarrer durch den Superintendenten in Berlin- Neukölln feierlich in das Amt eingeführt werden. Auf die Einladung in dieser Ausgabe wird hingewiesen. Der Gottesdienst wird mit Rücksicht auf das Corona-Hygienekonzept im Einverständnis aller Beteiligten als Predigtgottesdienst gestaltet. Anschließend wollen wir bei hoffentlich gutem Wetter gemeinsam im Hof des Gemeindezentrums bei Kaffee und Kuchen feiern. Dafür bedarf es der Mithilfe der Gemeindeglieder: Im Vorraum der Kirche liegen Listen aus; einerseits für die Mithilfe bei Auf- und Abbau, andererseits für Kuchenspenden. Bitte tragen Sie sich ein und damit zum Gelingen der Veranstaltung bei!

Einwilligung zum Anfertigen von Fotos und den

Umgang mit Bildern

Die bisherige Praxis von Foto- und Videoaufnahmen und der Umgang damit in Gemeindebrief und sonstigen Veröffentlichungen, in dem elektronischen Bilderrahmen im Vorraum sowie auf der Homepage im Internet soll auf eine neue rechtssichere Grundlage gestellt werden. Hierzu hat der Kirchenvorstand ein Formular entwickelt, mit dem die Gemeindeglieder widerruflich ihre Einwilligung zur Abbildung und Verwendung bzw. Veröffentlichung differenziert erteilen können. Die Formulare werden, etwa bei der Einführung von Pastor Mader, in ausreichender Zahl ausgelegt; wir bitten alle Gemeindeglieder und gegebenenfalls auch Gäste von Veranstaltungen, bei denen Fotoaufnahmen gemacht werden sollen, sich die Zeit zu nehmen, das Formular auszufüllen und es den Gemeindegliedern, die den Küsterdienst versehen, zu übergeben. Wer seine Einwilligungserklärung unabhängig von einer bestimmten Veranstaltung abgeben möchte, mag den Pfarrer oder die Kirchenvorsteher/innen ansprechen. C. B.

Danksagung zum Ende der Vakanzzeit

Mit der Übernahme des Pfarramts durch Pastor Mader geht die Vakanzzeit zu Ende. Wir danken unserem Herren, dass er die Gemeinden des Pfarrbezirks durch diese Zeit geführt hat und allen Gemeindegliedern, denen er die Motivation gestiftet und sie in ihrem Dienst für die Gemeinde geleitet hat. Wir bedanken uns allen Lektoren, die mit dem ihnen eigenen Stil und Temperament während dieser Zeit die gottesdienstliche Versorgung hervorragend sicherzustellen geholfen haben. Besonderer Dank gilt Pfarrer Hohls, der nicht nur im Kirchenbezirk weitere Pflichten übernommen, sondern sich seit Mai auch als Vakanzvertreter der Gemeinden des Pfarrbezirks im besten Sinne des Wortes angenommen hat und uns ein guter Hirte gewesen ist, weit mehr als es die bloße Verwaltung des Pfarramts erfordert hätte. Wir danken Gott, dass er unserer Kirche solche Pfarrer schenkt. Vielen Dank für diesen Einsatz! C. B.

Einladung zur Einführung von Pfr. Bernhard Mader am

10. So. nach Trinitatis, dem 21.08.22 um 15.00 Uhr in

Neukölln

Liebe Gemeindeglieder in Neukölln und Fürstenwalde, das Warten hat ein Ende. Unser berufener Pfarrer Bernhard Mader (50) ist Mitte Juli mit seiner Familie von Lachendorf (bei Celle) zu uns nach Berlin umgezogen. Wir, die Mitglieder der Kirchenvorstände von Berlin-Neukölln und von Fürstenwalde laden Sie deshalb sehr herzlich zu seiner Einführung in die Pfarrämter Berlin-Neukölln und Fürstenwalde an den Kranoldplatz in Berlin- Neukölln ein. Um möglichst vielen Pfarrern und deren Gemeinden die Möglichkeit zu geben, unsere Freude mit uns an diesem Tag zu teilen, haben wir den Beginn des Gottesdienstes auf eine angenehme Nachmittagszeit festgesetzt: 15.00 Uhr. Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, dem 19.8. per E-Mail oder Telefon- Anrufbeantworter in der Paulus-Gemeinde. Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Gemeindeglieder aus beiden Gemeinden diese besondere gottesdienstliche Feier mit erleben und ihr durch ihre Anwesenheit Gestalt geben. Wegen der immer noch zu beachtenden Coronaverordnungen verzichten wir aus mehreren Gründen an diesem Tag auf die Feier des heiligen Abendmahles. Wir laden umso herzlicher zu einem anschließenden Empfang – coronagerecht – im Pfarrgarten ein. Seien Sie uns alle herzlich willkommen.

Kirchenkaffee findet wieder statt

Kirchenkaffee findet wieder statt, wenn auch etwas anders. Die Stehtische sind draußen unter dem Vordach. Im Freien ist es etwas sicherer als in den Räumen und wir werden dadurch als Gemeinde sichtbarer. Im Gemeindesaal läuft der Luftfilter und unsere Älteren können den Kirchenkaffee im Sitzen genießen. Weitere Termine sind für den 7. August und den 4. September geplant. Herzliche Einladung! R.B.

Einzug von Familie Mader

Samstag, 16.07.2022, kurz vor Mittag kommt der erste Transporter im Pfarrhaus am Seidelbastweg an und wird sogleich von einer fleißigen Schar von vielen jungen und einigen älteren Helfern ausgeladen. Wenig später folgen weitere Transporter und auch ein LKW, deren Entladung ebenso emsig erfolgt. Werden die vielen Möbel, Kisten und wichtigen Utensilien (u.a. 17 Fahrräder!) in Haus und Garage Platz finden? Echse Edgar beobachtet alles in stoischer Ruhe, Kater Finn erkundet interessiert die neue Welt. Am Ende des Tages ist alles in den Räumlichkeiten verteilt, die Betten sind aufgebaut, erste Schränke stehen und auch die Füße für die Couch haben sich angefunden. Bis alles seinen Platz gefunden hat, wird es wohl noch einige Zeit dauern aber bis dahin sagen wir schon mal: Liebe Familie Mader, Willkommen in Berlin! M. F.

Einladung zur Familienfreizeit vom So. 23.10. bis Sa.

29.10

Herzliche Einladung zur Familienfreizeit an der bayerisch- thüringischen Landesgrenze im fränkischen Untertiefengrün. Wenn Ihr Lust auf Action und nette Begegnungen habt und gleichzeitig Erholung vom Alltag gebrauchen könnt, seid Ihr auf der Familienfreizeit genau richtig. Das Haus bietet ein riesiges, umzäuntes, parkartiges Gelände, einen Fußballplatz, Basketballkörbe, einen Spielplatz, Tischtennis-Raum, das Kaminzimmer für das abendliche Zusammensein, eine Feuerstelle sowie ein großer Saal für Andachten, Spieleabende oder auch zum gemeinsamen Musizieren (Instrumente erwünscht!!). Zudem ist die Fahrt dorthin mit ca. 3-4 Std. nicht allzu lang. Weitere Information bei Pastor Mader, Norbert Schulz oder Sonja Martens.

Einladung zum Erntedankfest am 2.10. auf den

Kranoldplatz um 10:00

Herzliche Einladung zum ökumenischen Erntedankfest am 2. Oktober um 10:00 auf dem Kranoldplatz. Beiträge zu dem gemeinsamen Gottesdienst können gerne noch bis Anfang September gemacht werden. Angebote für musikalische Beiträge oder Aktionen mit Kindern leite ich gerne an das Vorbereitungsteam weiter. Ob es gemeinsames Essen oder Kirchenkaffee gibt, wird noch überlegt und darüber wird in den Abkündigungen informiert. R. B.

Beim Pfingstgottesdienst: Goldene Konfirmation

mit Kirchenkaffee

Pastor Hohls hielt uns Pfingsten den Gottesdienst mit goldener Konfirmation. Danach gab es ein kurzfristig angesetztes Kirchenkaffee mit der Möglichkeit zum Gespräch. Im Gemeindesaal etwas gemütlicher beim Sitzen und unter dem Vordach mit zwei Stehtischen und vielen Leuten bei schönem Wetter. R. B.

Kindergottesdienst-Reihe zum Vaterunser

Im Juli fand eine vierteilige Reihe zum „Vaterunser“ für die Kinder der Gemeinde statt. An vier Sonntagen wurde das Vaterunser in Abschnitten besprochen und dazu gebastelt, gemalt und gestaltet. Die gemeinsame Zeit kam ebenfalls nicht zu kurz und so fand am Anfang und zum Ende der Reihe ein Picknick im Gemeindehof mit den Familien statt, bei dem Zeit zum Austausch, Spielen für die Kinder und gemeinsames Essen war. Die Kinder haben jeden Sonntag eine Bitte des Vaterunsers auf einem Plakat gestaltet – dieses wurde am letzten Sonntag der Gemeinde vorgestellt und dann zusammen mit der Gemeinde das Vaterunser gebetet. Es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir denken schon über eine Wiederholung nach! S. F.